Promotion am Lehrstuhl

Am Lehrstuhl wird die Möglichkeit zur Promotion im Bereich des Rechts des Geistigen Eigentums, hier insbesondere im Bereich des Urheberrechts sowie im Medienrecht geboten. Das vom Bewerber in Aussicht genommene Promotionsthema sollte sich mit den Forschungsschwerpunkten decken.


Interessenten/innen werden gebeten, sich schriftlich unter Nennung eines konkreten Themenbereichs/Vorschlags für ein Promotionsthema an die Lehrstuhlinhaberin zu wenden. Die Unterlagen sollen neben einer Motivation für das Promotionsvorhaben einen tabellarischen Lebenslauf, Kopien der Abitur- und Examenszeugnisse sowie Angaben über Vorkenntnisse im Bereich des angestrebten Promotionsvorhabens enthalten. Externe Bewerber sollen weiter ein Exposé vorlegen.


Die Promotion setzt die Bereitschaft zur regelmäßigen Teilnahme am Doktorandenseminar voraus. Im Rahmen des Doktorandenseminars sollen die Doktoranden Gliederung, Thesen und die zum jeweiligen Bearbeitungsstand erzielten Arbeitsergebnisse vorstellen und sich einer wissenschaftlichen Diskussion stellen.


Laufende Promotionsvorhaben

Aschner, Nico
"Reichweite und Grenzen strafverfolgungsbehördlicher Medienarbeit im Ermittlungsverfahren"

Baumann, Ruth
"Minderjährige in den Medien – Berichterstattung über Kinder und Jugendliche mit und ohne Einwilligung unter besonderer Berücksichtigung aktueller Gefährdungspotentiale in der digitalen Welt"

• Berger, Julia
"Erfordernis eines Drittauskunftsanspruchs bei anonym oder pseudonym im Internet begangenen Persönlichkeitsverletzungen"

• Grünwald, Clemens
"Der Umgang von Staat und Wirtschaft mit datenschutzrechtlichen Fragestellungen datenzentrierter sozialer Netzwerke im Internet am Beispiel von Facebook"

• Kempfert, Kamila
"Kooperatives Werkschaffen"

• Klösgen, Michael
"Realität im Film – Ein Vergleich der rechtlichen Grenzen bei der Verfilmung tatsächlicher Ereignisse in der Bundesrepublik Deutschland und den Vereinigten Staaten"

• Kocatepe, Sibel
"Die Grenzen des Ubiquitätsprinzips bei Persönlichkeitsrechtsverletzungen im Internet, insb. in neuen Medienphänomenen des Web 2.0"

• Machmer, Sandra
"Der rechtliche Rahmen für digitale Medienprodukte am Beispiel des E-Books – Ein Ausgleich involvierter Interessen auf dem Markt"

• Ottermann, Maria
"Die originäre Inhaberschaft und das Urheberpersönlichkeitsrecht des beauftragten und abhängig beschäftigten Urhebers - eine vergleichende Betrachtung der Rechtslage in Deutschland, Großbritannien und Niederlande unter Berücksichtigung des Gemeinschaftsrechts, der internationalen Konventionen und des Urheberkollisionsrechts sowie Stand und Rechtfertigung der europäischen Harmonisierung"

• Regenstein, Moritz
"Mediale Rehabilitation: Ein Recht auf „Vergessenwerden“ für Unternehmen?"

• Rupp, Hajo
"Die Rechtfertigung der Leistungsschutzrechte des Tonträgerherstellers – Rechtstheoretische Aspekte zur Notwendigkeit eines absolutrechtlichen Schutzes der Investitionen in Tonaufnahmen"

• Schäfer, Andreas
"Unternehmenspersönlichkeitsrecht und Recht am Unternehmen im Lichte der ökonomischen Analyse des Rechts"

• Schonhofen, Sven
"Die kommerzielle Verwertung von Prominenten aus persönlichkeitsrechtlicher Sicht nach deutschem und amerikanischem Recht"

• Tokakuna, Ninja
"Abhängige Schöpfungen in der Literatur und ihre urheberrechtlichen Grenzen – Unter besonderer Berücksichtigung von web-kreierten Werken"

 

Abgeschlossene Promotionen

 

• Grimm, Kristin
"Lizenzketten – Zum Schicksal der Unterlizenz nach Beendigung des Hauptlizenzvertrages"

• Levin, Andrej
"Die lauterkeitsrechtlichen Möglichkeiten und Grenzen der humorvollen und satirischen vergleichenden Werbung"